Aufruf

Aufruf für eine echte Alternative Linke

Unter dem Eindruck der globalen Finanzkrise, angesichts der steigenden sozialen Ungerechtigkeiten, angesichts der steigenden klimabedingten Gefahren, angesichts der zunehmenden Zerstörung des Service Public, vor dem Hintergrund der fortschreitenden Privatisierung – angesichts all dessen steigt das Erfordernis für eine neue und andere soziale Organisation, basierend auf der menschlichen Selbstbestimmung selbst.

Die Linke steckt heute in einer Sackgasse. Ein entmutigter Teil der Arbeiterklasse sucht Zuflucht bei der populistischen Rechten. Weder die SP, eingebunden in mehrheitlich bürgerlichen Regierungen, noch die Grünen, die ihren Plan einer grünen Markt-Ökonomie verfolgen, und auch nicht die verzettelten antikapitalistischen Kräfte, entkräftet durch die inneren Gräben und von ihrer Impotenz auf nationaler Ebene, sind in der Lage, die Hoffnung wiederherzustellen.

Gründen wir eine neue Alternative, die uns die Möglichkeit einer Bürgerintervention in allen politischen Sphären zurückgibt, eine nationale politische Kraft, die alle sozialen und ökologischen Strömungen des Wandels von Links sammelt.

Wir haben die gemeinsame Einschätzung, dass die Menschheit an einem gefährlichen Punkt angelangt ist, wo sich steigende Ungerechtigkeit, Arbeitslosigkeit und Armut sowie Umweltverschmutzung, Klimakrise und ein erschwerter Zugriff auf die endlichen Ressourcen gegenseitig verstärken. Die soziale und die ökologische Frage dürfen nicht separat betrachtet werden und es ist nicht möglich, weder auf die eine noch auf die andere zu antworten, ohne den Kapitalismus in Frage zu stellen.

Heute lancieren wir diesen Aufruf. Ein Aufruf an alle Männer und Frauen in unserem Land, die sich lokal in einer sozialen Bewegung, einer Gewerkschaft, im ökologischen Kampf, in der Kritik des grenzenlosen Wachstums, für eine Eigenständige Nahrungsmittelversorgung oder in der Kultur engagieren: Gründen wir zusammen diese neue Alternative Linke, eine ökologisch-sozialistische Kraft, wie sie heute in der Schweiz fehlt.

Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner dieses Aufrufs erklären, dass sie helfen wollen, alle Hebel in Bewegung setzen, eine gemeinsame aber pluralistische Dynamik zu entwickeln, jenseits allen Sektierertums, eine Dynamik, die den Spaltungen und Zerwürfnissen der Vergangenheit widersteht. Wir wollen eine echte Alternative Linke in der Schweiz.