Wahlen 2011

Die Alternative Linke sowie ihre Verbündeten sind an den Nationalratswahlen in sieben Kantonen auf neun Listen vertreten. Die Alternative Linke kann sich dabei gute Wahlchancen in mehreren Kantonen ausrechnen. Ein Sitzgewinn für die Alternative Linke ist in den Kantonen Zürich, Waadt, Neuenburg und Genf durchaus realistisch. Die verlinkten Personen sind Mitglied im nationalen Vorstand der Alternativen Linken Schweiz.

Nachfolgend finden sie Listen der Alternativen Linken in den verschiedenen Kantonen:

Kanton Bern

Liste 27: Alternative Linke / La Gauche

Weblink: www.al-be.ch
Kandidaten:

  1. Christa Ammann, Wabern
  2. Mélinda Vuilleumier, Tramelan
  3. Florisse Aellen, St. Imier
  4. Marleina Vital, Bern
  5. Françoise Gloor-Gerber, Villeret
  6. Karin Charpié-Zingg, Les Reussilles
  7. Frédéric Charpié, Les Reussilles
  8. Klingsor Reimann, Wabern
  9. Celeste Ugochukwu, Ostermundigen
  10. David Böhner, Bern
  11. Cédric Iau, La Neuville
  12. Andreas Besmer, Bern

Kanton Genf

Liste 4: Ensemble à Gauche – La Gauche-solidaritéS-Etat social et justice fiscale

Kandidaten:

  1. Souhail Mouhana
  2. Annette Zimmermann
  3. Jean Batou
  4. Magali Orsini
  5. Tobia Schnebli
  6. Claire Martenot
  7. Alfredo Camelo
  8. Anne-Marie Peysson
  9. Gazi Sahin
  10. Chantal Gasser
  11. Olivier Baud
Liste 16: Ensemble à Gauche – La Gauche-solidaritéS-Ecologie et justice sociale

Kandidaten:

  1. Michel Ducommun
  2. Stéfanie Prezioso
  3. Sébastien Bertrand
  4. Maria Perez
  5. Phillippe Sauvin
  6. Henriette Stebler
  7. Albert Nahory
  8. Giulia Willig
  9. Alison Katz
  10. Pierre Vanek

Kanton Neuenburg

Liste 34A: PopVertsSolidaritéS – Parti Ouvrier et Populaire – solidaritéS

Kandidaten:

  1. Denise de la Reussile, Le Locle
  2. Caroline Nigg, Neuchâtel
  3. Pascale Gazareth, La Chaux-de-Fonds
  4. Luc Ducommun, Rochefort
  5. Olivier Forel, Neuchâtel

Kanton Schaffhausen

Weblink: www.al-sh.ch

Liste 8: Alternative Liste Schaffhausen

Kandidaten:

  1. Susi Stühlinger, Schaffhausen
  2. Till Aders, Schaffhausen

Kanton Waadt

Liste 1: La Gauche – solidaritéS

Weblink: www.solidarites.ch/vaud
Kandidaten:

  1. Jean-Michel Dolivo
  2. Anne Papilloud
  3. Pierre Consience
  4. Tania Diaz
  5. Hadrien Buclin
  6. Naima Topkiran
  7. Yüksel Sahin Fidan
  8. Sébastien Guex
  9. Marie-Claude Hoffner
  10. Isabelle Pauccaud
  11. Daniel Süri
  12. Isabelle Lucas
  13. Julien Nagel
  14. Maïla Kocher
  15. Séverine Scott-Tchuente
  16. Valentine Costa
  17. Nora Köhler
  18. Pierre-Yves Oppikofer
Liste 15: La Gauche – POP & Gauche en movement

Weblink: www.popvaud.ch
Kandidaten:

  1. Julien Sansonnens
  2. Sarah Frund
  3. Behram Alabay
  4. Isabelle Aparicio
  5. Jean Baptiste-Blanc
  6. Bernard Borel
  7. Aloïs Olivier Conod
  8. Didier Divorne
  9. Jean-Paul Dudt
  10. Hélène Grand-Greub
  11. Christiane Jaquet
  12. Pierre Jaenneret
  13. Céline Misiego
  14. Gavriel Pinson
  15. Jean-Pierre Rouyet
  16. Larry Sarrasin
  17. Myriam Tetaz
  18. Ellena Torriani

Kanton Wallis

Liste 14: La Gauche – Alternative Linke

Weblink: la-gauche-vsr.ch
Kandidaten:

  1. Olivier Cottagnoud, Vétroz
  2. Bryan Curdy, Uvrier
  3. Claudine Oggier, Troistorrents
  4. Jean-Marie Meilland, Martigny
  5. Estelle Schmid, Sierre

Kanton Zürich

Liste 24: Linke Alternative – Alternative Liste

Weblink: www.al-zh.ch
Kandidaten:

  1. Niklaus Scherr, Zürich
  2. Maria Eisele, Bülach
  3. Markus Bischoff, Zürich
  4. Judith Stofer, Zürich
  5. David Berger, Winterthur
  6. Anna Klieber, Zürich
  7. Ernst Joss, Dietikon
  8. Katharina Gander, Winterthur
  9. Till Kleisli, Zürich
  10. Christina Schiller, Zürich
  11. Alecs Recher, Zürich
  12. Evelyn Funkhouser, Uster
  13. Kamil Issadeen, Unterengstringen
  14. Sonja Baljsevic, Zürich
  15. David Winizki, Zürich
  16. Ezgi Akyol, Zürich
  17. Viktor A. Küng, Zollikon
  18. Kumuduni Ametamey, Zürich
  19. Manuel Sahli, Winterthur
  20. Rahel Nüssli, Zürich
  21. Richard Wolff, Zürich
  22. Susi Wiederkehr, Uster
  23. Kaspar Bütikofer, Zürich
  24. Francesca Carbone, Zürich
  25. David Garcia, Zürich
  26. Rosa Maino, Zürich
  27. Hans Rudolf Gehriger, Uster
  28. Isabel Maiorano, Zürich
  29. Roberto Rutishauser, Richterswil
  30. Catherine Rutherfoord, Zürich
  31. Stefan Wyss, Zürich
  32. Andrea Leitner, Zürich
  33. Walter Angst, Zürich
  34. Samir Jamal-Aldin, Zürich

10 Kommentare. Antwort schreiben

  1. Philipp Eugster

    Schade, krieg ich im Aargau keinen Wahlzettel für Euch. Meine Stimme für Euch ist auf sicher.
    toitoitoi
    Eugsti

  2. Manuel Sahli

    Hey, ja leider haben wir im Aargau keine Sektion und auch sonst keine echte linke Alternative… Bestrebungen in diese Richtung ssind jederzeit wilkommen.

    Leider ist es übrigens so das wir zur Zeit unsere Homepage aufgrund von technischen Problemen nicht mehr bearbeiten können… Eine Lösung ist im Moment leider nicht in Sicht.

    Greets
    Manuel Sahli

  3. Christoph Walther

    Wie kommt es denn, dass es für den Kanton Thurgau zur Nationalratswahl am 23. Oktober 2011 für die Linke Alternative keinen Wahlzettel gibt, obwohl diese Partei in der Broschüre “In der Kürze liegt die Würze”, herausgegeben von der Bundeskanzlei, Bern, beschrieben ist und als existent gilt?!
    Eine ziemlich irreführende Augensandstreuerei mit dem bösem Beigeschmack der Inkonsequenz finde ich, denn, wenn es schon diese Partei gibt, warum kann man sie nicht in allen Kantonen wählen? Und vor allem: WER macht diese “Beschneidung”? … Ein Thema für eine Volksinitiative??

  4. msahli

    Diese Beschneidung kommt quasi aus unserem Föderalismus heraus, quasi das jeder Kanton seine Vertreter in den Bundesrat wählt.Die erwähnte Broschüre erwähnt jedoch alle Parteien mit einem Vertreter in Bern. In meinen Augen ist dies für die kleinen Parteien, genauso eine unfaire Benachteiligung, wie sie bereits im Kanton Zürich vom Bundesgericht als verfassungswidrig beanstandet wurde auf kantonaler Ebene. Vor allem in kleinen Kantonen, die gerade mal einen Nationalrat stellen, ist dies eine Zumuntung, das quasi dort das “The winner takes it all”-Prinzip gilt, der Grund warum es in den USA de facto nur noch ein Zweiparteiensystem gibt.

  5. psykas

    ja schad hender im aaragu nix am start… wirds aber ad tzürcher wiiterleite… go on!

  6. Marej

    ja, schade kann ich euch im kanton solothurn nicht wählen!! wäre endlich mal wieder eine partei wo ich dahinter stehen könnte.. so hat man jetzt nur die möglichkeit ein grosses oder ein noch grösseres übel zu wählen! bitte bitte kommt auch in unseren kanton!!

  7. msahli

    Ja es ist noch interessant, wir waren am 1. Mai in Olten am Unterschriften sammeln. Dort hatten wir mehrere Leute, die sich für uns interessiert hatten. Wir haben zwar gesagt sie sollen sich auf unserer Webseite melden, aber leider wohl verpasst mehr proaktiv zu reagieren. Ich persönlich denke in Solothurn hätten wir durchaus Potenzial und Leute die sowas intieren würden wären natürlich jederzeit willkommen.

    Freundliche Grüsse
    Manuel Sahli

    PS: Mithelfen an unserer Initiative zu sammeln kann man natürlich überall ;)

  8. Eine lustige Webseite habt ihr. Den Zusammenhang der AP-Politik zu verstehen ist aber eher schwierig!

  9. Gregory

    @ Marej und Manuel Sahli
    Ich wohne im Kanton Solothurn und bin Mitglied der AL. Ich wäre sicher am Aufbau einer Solothurner Sektion interessiert.

  10. Johnb902

    Your weblog is 1 of a kind, i really like the way you organize the topics. keedgdkdgbca

Antwort schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergeleitet.

Du kannst diese HTML-Tags benutzen:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>